Texte

An dieser Stelle werden von uns verfasste Texte und Redebeiträge zentral zum Nachlesen gesammelt:

  • Über Deutsche Ordnung
    Kommentar zur Verschärfung des Asylrechts im Rahmen des sogenannten “Geordnete-Rückkehr-Gesetz”.
  • Stop Being Poor
    Kommentar zu dem am 15. Mai in den Aachener Nachrichten erschienen Artikel „Spezialteam geht aggressive Bettler an“.
  • Redebeitrag – Demonstration „Recht auf Stadt“: Braucht man Katastrophen für ein Umdenken?
    Im Juni 2017 brante ein Londoner Hochhaus aus. Dabei wurden viele Menschen verletzt oder starben. Die Nachbarschaft, in dem dieser Wohnblock stand, ist eine, welche von Migrant_innen und Arbeiter_innen mit geringen Einkommen bewohnt wird. Obwohl lokale Initiativen auf die katastrophalen Zustände hinwiesen, wurde nichts unternommen. Die Annahme liegt nahe, denn schon vor knapp 200 Jahren benannte Friedrich Engels den Umgang der Politik mit den ärmernen Vierteln als sozialen Mord. Auf Grund von Vernachlässigung und dem Verkennen der Probleme, starben und sterben immer noch ärmere Menschen an einem früheren Tod, oft – wie beim Brand im Hochhaus – ist dieser auch noch ein unnatürlicher.
  • Die Dekarbonisierung des Abendlandes
    Wenn wir über die AfD sprechen, muss uns bewusst sein, dass diese wegen ihres Rassismus, Antifeminismus und zum Teil auch wegen ihres Sozialchauvinismus Erfolge hat. Die Auseinandersetzung mit der AfD muss daher auch abseits ihrer (und im umgekehrten Sinne vielleicht auch unserer) „Kernkompetenzen“ geführt werden. Darum schrieben wir einen Text, der die Umweltpolitik der AfD näher beleuchtet.
  • Diskursiv Aachen: Uns können Sie nicht wählen
    Anlässlich der Landtagswahlen in NRW haben wir uns entschlossen diesen mit eigenen „Wahlständen“ kritisch zu begleiten. Unser Ziel ist es mit unterschiedlichen Menschen ins Gespräch zu kommen und unsere Idee von politischer Arbeit zu diskutieren. Wir sehen an dieser Stelle die Möglichkeit die Systemfrage zu stellen und in Diskurse zu wirken.
  • Grenzen überwinden – ein Gedankenspiel
    Flyertext zu einer in Aachen durchgeführten Kunstaktion , die auf die momentane Situation an den Grenzen der Festung Europas aufmerksam machen und die Leute in ihrem Alltag unterbrechen sollte.
  • Redebeitrag 09.11.2014
    Anlässlich des jährlichen Gedenkens an die Reichspogromnacht am 09.11.2014 verfasster Redebeitrag zur rechten Szenekneipe „Fiasko“.
  • Ein anderes Gedenken ist möglich!
    Redebeitrag, verfasst anlässlich der Proteste gegen den Volkstrauertag in Hürtgen am 16.11.2014. Der Redebeitrag thematisiert die Zwangsarbeiter_innen- und Strafgefangenenlager in der Region.
  • 8. März Frauenkampftag
    Ein anlässlich des internationalen Frauenkampftages 2014 verfasster Text, in welchem die Notwendigkeit feministischer Kämpfe heute thematisiert wird.